FFA

#gesichtzeigen Katrin Hutzschenreuter

Das darf nie wieder passieren! In Freiberg bin ich geboren, und die meiste Zeit meines Lebens habe ich hier verbracht. Ich liebe meine Stadt und bin stolz darauf, hier zu Hause zu sein. Ich arbeite in einer Wohngruppe, in der Menschen mit besonderen Begabungen leben. Sie können ihr Leben genießen, sie sind fröhlich und manchmal unbekümmert. Sie gehen gern ihren Hobbys nach und sind stolz darauf, arbeiten zu gehen. Von ihnen kann ich noch einiges lernen. Sie gehen ohne Vorurteile oder Berührungsängste auf andere Menschen zu und haben ein weites Herz. So wird aus bunter Vielfalt eine Gemeinschaft. Die Menschen, mit denen ich arbeite, brauchen Schutz. Schon einmal wurde in Frage gestellt, ob Menschen wie sie ein Recht auf Leben haben oder sie vielleicht die Gesellschaft zu viel Geld kosten. Das darf nie wieder passieren! Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass alle Menschen mit der gleichen Würde geboren sind, egal, wie sie aussehen, welcher Religion sie angehören oder welche sexuelle Orientierung sie haben. Deshalb zeige ich Gesicht.

Katrin Hutzschenreuter

1 Comment

Add Yours →

Schreibe einen Kommentar